Metrostation – Terekhovo(Moskau) – Wettbewerb

Die geplante Metrostation Terekhovo befindet sich in der Biegung des Moskauer Flusses. Terekhovo hat seinen ländlichen Charakter trotz der territorialen Zugehörigkeit zur Moskauer Region Khoroshevo-Mnevniki und seiner frühen historischen Entwicklung bewahrt. Im Zusammenhang mit der erwarteten Zunahme der Bevölkerungsdichte in diesem Gebiet ist der Bau einer neuen Metrostation an der Großer Metroringlinie geplant, die sich auf die veränderte Natur der Landschaft auswirken wird. Das malerisch gestaltete, dünn besiedelte Gebiet wird sich als städtische Umgebung entwickeln.
In Anbetracht des bestehenden Kontextes des Gebiets schlägt unser Projekt vor, eine moderne Transportstruktur zu errichten, die ihre Identität bewahrt. Die moderne Interpretation der ländlichen Landschaft entspricht dem fortschreitenden Konzept der Entwicklung der Großen Metroringlinie. Die Gestaltung der Innenräume ermöglicht es, die natürliche Umgebung zu spüren und die Bilder der nahe gelegenen Flüsse und Wälder zu reflektieren. Die vertikale Anordnung der Lamellen spiegelt die rhythmische Baumreihe wider, während sich die sanften Biegungen des Flusses im krummlinigen Abschnitt der Lamellen widerspiegeln. Die zwischen ihnen befindlichen Leuchten ähneln den Strahlen der Sonne, die sich durch die Äste der Bäume bahnen, und das weiche, diffuse Licht füllt den Raum mit Luft und einem Gefühl von Leichtigkeit.